Netzwerk Demenz

Das Netzwerk Demenz im Regionalverband Saarbrücken ist eine Kooperation zahlreicher Partner zur Verbesserung der Pflege- und Versorgungsqualität. Übergeordnetes Ziel des Netzwerkes ist es, für eine bestmögliche Qualität in der Begleitung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu sorgen. Vorhandene Hilfen für Menschen mit Demenz sollen vernetzt und optimiert, sowie Impulse dafür gegeben werden, neue Hilfen zu etablieren und auszubauen. Die Lebensqualität aller Beteiligten soll so erhalten werden.

Etwa 8.000 Menschen im Regionalverband Saarbrücken sind nach Experteneinschätzungen an Demenz erkrankt, von denen rund 80 Prozent zu Hause von Angehörigen versorgt werden. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird diese Zahl in den nächsten Jahren deutlich ansteigen.

Pflegende Angehörige sind mit der Betreuung von Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung verwirrt sind, vor besonders schwierige Aufgaben gestellt. Ziel muss es daher sein, diese Menschen zu unterstützen, um damit die Lebensqualität, sowohl der erkrankten Menschen, als auch der pflegenden Angehörigen zu erhalten.

Um dem mit einer wirksamen Zukunftsstrategie begegnen zu können, ist Umdenken gefordert: Wir müssen Demenz als einen normalen Teil des Alterns begreifen und alles tun, den Betroffenen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Im Oktober 2013 wurde das „Netzwerk Demenz im Regionalverband Saarbrücken“ gegründet. Zusammen mit den Kooperationspartnern sollen die Grundlagen für eine vernünftige und flächendeckende Versorgung älterer versorgungsbedürftiger Menschen für die Zukunft gelegt werden.


Einladung zum Saarbrücker Hospizgespräch

Das Saarbrücker Hospizgespräch richtet sich an Betroffene und ihre Angehörigen,an Ärzte, Pflegende und andere medizinische Berufsgruppen, an Seelsorgerund Sozialarbeiter, an ehrenamtlich Tätige und alle Interessierten. Hinweis für Ärzte: Die Veranstaltung ist durch die Ärztekammer des Saarlandes mit 3 Weiterbildungspunkten zertifiziert.

Termin:
Montag, 26.November 2018, 19 Uhr

Thema: LOGOTHERAPIE UND EXISTENZANALYSE - Das „Mehr“ (Meer) in der Trauerbegleitung

Ort: Haus der Ärzte, 1. OG
Faktoreistraße 4
66111 Saarbrücken

Referentin: Prof. Dr. Sven Gottschling
Chefarzt Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie, Universitätsklinik Homburg

Moderation: Sabine Ertz
Saarländischer Rundfunk

 Infoflyer mit näheren Infos zur Veranstaltung (pdf)


Malteser-Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz

Erstes Treffen am 26. Februar

Ab dem 26. Februar bieten die Malteser einmal monatlich einen Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz auf dem Eschberg an. Die Gruppe wird von der Standortkoordinatorin des Demenzdienstes Mazella Hirsch und dem Dipl. Sozialpädagogen und Familientherapeuten Ralf Klein geleitet.

Der Gesprächskreis findet jeweils am vierten Montag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr beim Malteser Hilfsdienst e.V. in der Küstrinerstraße 20, 66121 Saarbrücken statt. Die dementiell veränderten Menschen können während dieser Zeit in der Betreuungsgruppe „Café Malta“ betreut werden. Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Mazella Hirsch Telefon 0681-37997512 oder E-Mail: mazella.hirsch@malteser.org

 mehr Infos in der Pressemitteilung (pdf)


Fachvortrag Vergesslichkeit: Demenz oder Depression?

Einladung zum Infoabend

Fachvortrag mit anschließender Diskussion

Referentin: Dr. med. Rosa Adelinde Fehrenbach
Chefärztin der Gerontopsychiatrie SHG Klinik Sonnenberg, Saarbrücken
Zu der Veranstaltung lädt Sie das Netzwerk Demenz Regionalverband Saarbrücken
herzlich ein.

Termin: Mittwoch, 21. November 2018, um 15:30 Uhr
Ort: Medienraum im Gesundheitsamt, Stengelstraße 10, 66117 Saarbrücken

Die Kooperationspartner im Netzwerk Demenz Regionalverband Saarbrücken werden sich mit einem gemeinsamen Informationsstand präsentieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 16. November unter Fon 0681 506-5325 oder per E-Mail unter martina.stapelfeldt-fogel@rvsbr.de an.

Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen.
Herzliche Grüße
Martina Stapelfeldt-Fogel, Diplom-Soziologin
Koordinierungsstelle: Demografischer Wandel / Gesundheitsförderung

 Infoflyer zur Veranstaltung (PDF)


Veranstaltungen der Evangelischen Familienbildungsstätte Saarbrücken

Bereich Seniorenbildung

Trauergesprächskreis – Trauern ist die Lösung, nicht das Problem.

Der schmerzliche Verlust eines nahestehenden oder geliebten Menschen, konfrontiert uns mit bis dahin nicht gekannten Fragen und Gefühlen. Das Leben scheint stehen geblieben. Nicht selten fühlen wir uns von unserem Umfeld irgendwann nicht mehr verstanden.
In geschütztem Raum und warmer, vertrauensvoller Atmosphäre haben Trauernde Gelegenheit und Zeit, sich mit anderen auszutauschen, Wege durch die Trauer zu suchen und miteinander Hilfe, Trost und Lebenssinn neu zu erschließen. Trauerbegleitung ermöglicht einen heilsamen Umgang mit der eigenen Trauer. Der Gesprächskreis umfasst fünf Abende und wird von einer Trauerbegleiterin unterstützt.

Melanie Bender, Lehrerin für Pflegeberufe, Trauerbegleiterin
Ort: Familienbildungsstätte
Kosten: 70 Euro
Termine: mittwochs, 29. August, 26. September, 31. Oktober, 21. November, 5. Dezember, jeweils 18 – 20.15 Uhr

Gesprächskreis für Trauernde

Immer wieder müssen wir den Verlust geliebter Menschen erleben. Wir brauchen Zeit und Raum, um uns mit diesem Verlust auseinander zu setzen, ihn anzunehmen und einen neuen Anfang zu finden. Der Gesprächskreis möchte die Teilnehmenden auf einem Stück Weg begleiten und ihnen Gelegenheit geben Trauer auszusprechen, zu Gefühlen und Ängsten zu stehen und sie zu zeigen. Der Gesprächskreis wird in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Kirchengemeinden Neunkirchen und Saarbrücken St. Johann durchgeführt. Er umfasst sechs Abende.

Britt Goedeking, Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Neunkirchen
Anna Schwarz-Hartz, Dipl. Sozialarbeiterin
Ort: Gemeindezentrum Christuskirche, Unterer Markt 5, 66538 Neunkirchen
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 0 68 21/2 33 80 (Ev. Kirchengemeinde Neunkirchen)
Termine: mittwochs, 4., 18. und 25. Oktober, 15. und 22. November
sowie 5. Dezember, jeweils 17 – 19 Uhr

Info und Anmeldung zu allen Veranstaltungen:

Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken,
Mainzer Straße 269, 66121 Saarbrücken, Tel. 06 81/ 6 13 48,
 E-Mail schreiben oder im Internet www.familienbildung-saar.de

 

PDF mit allen Veranstaltungen zum downloaden und ausdrucken  finden Sie hier.


Tanzen gegen das Vergessen - das Tanzcafé

Worum geht es?

Tanzen ist eine Form der körperlichen Aktivität, die vielen Menschen Freude macht. Die Verbindung von Musik und ungezwungenen rhythmischen Bewegungen erzeugt gute Laune und körperliches Wohlbefinden.

Im Tanz lassen sich häufig verloren geglaubte Fähigkeiten wieder aktivieren. Darüber hinaus wird die Motorik gefördert, was eine Sturzprophylaxe darstellt.

Wann und Wo?

Die Veranstaltung findet jeden 2. Dienstag im Monat statt und ist kostenlos. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

Auftaktveranstaltung am 16.01.2018
in der Tanzschule Bootz-Ohlmann
Europaallee 4a
66113 Saarbrücken

 Hier finden Sie den Flyer mit Informationen zum Tanzcafé


Termine und Themen Pflegeforum 2018

 Hier finden Sie  die Termine für 2018 zum Download.

 Hier das Anmeldeformular für die Fortbildung "Hygiene in der Pflege"



Fortbildungsprogramm 2018 Demenz-Verein Saarlouis


Fachtagung im Saarbrücker Schloss

"Professioneller Umgang mit Demenzerkrankten Menschen im stationären und häuslichen Bereich"