Kolumne des Regionalverbandsdirektors

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als eine von rund 30 Institutionen hat der Regional­verband Saarbrücken Ende vergangenen Jahres den Saarlän­dischen Beschäftigungspakt unterzeichnet. Ein wichtiger Punkt dabei ist die regionale Umsetzung des Teilhabechancen­gesetzes. Langzeitarbeitslose erhalten so über eine öffentlich geförderte Beschäftigung neue gesellschaftliche Perspektiven und reelle Chancen auf dem regulären Arbeitsmarkt.

Gerade der Regionalverband ist als wirtschaftlicher Motor des Saarlandes auch mit den Schattenseiten der Arbeitswelt konfrontiert. So leben knapp die Hälfte der saarländischen Hartz IV­-Empfänger hier, obwohl nur ein Drittel der Saarlän­der hier wohnen. Dennoch können wir auch auf eine lange Zeit der erfolgreichen Integration von Langzeitarbeitslosen zurückblicken. Von den "1­Euro­Jobs", über die "Bürger­arbeit" bis hin zum Bundesprogramm "Soziale Teilhabe". Erfreulich ist, dass wir mit der Umsetzung des Teilhabechan­cengesetzes neben den Langzeitarbeitslosen nun auch den Blick auf die Menschen richten können, die erst zwei Jahre arbeitslos sind.

Dem Thema "Sozialer Arbeitsmarkt - Möglichkeiten und Grenzen" widmet sich auch eine kostenfreie Fachtagung, die am Freitag, den 15. März, ab 9 Uhr im vhs­Zentrum statt­findet. Neben Hintergrundinfos werden die Vorträge auch an Fallbeispielen praxisnah erläutert. Eine Vorab­-Anmeldung ist notwendig unter Tel. 0681 506­2001. Weitere Infos erhalten Sie unter www.regionalverband.de

Ihr Peter Gillo