Schülerpaten

Oder: Voneinander lernen und einander verstehen

Um den Schülern den Übergang von der Grundschule und das Einleben zu erleichtern, praktizieren wir an der ERS / GemS Püttlingen das System der Schülerpatenschaft. Das bedeutet, dass Schüler aus höheren Klassen – im Regelfall der 9. – die Patenschaft für eine Schülerin oder einen Schüler aus der 5. Klasse übernehmen und diese in konkreten Fragen beraten, informieren und unterstützend zur Seite stehen.

Aufgrund ihrer eigenen Schulerfahrung sind die älteren Schüler zusätzliche Ansprechpartner und Vertrauenspersonen. Sie sind für die jüngeren regelmäßig da und gestalten den gemeinsamen Schulalltag mit, z.B.

  • indem sie informieren (Räumlichkeiten, Mensa, Bibliothek, Ablauf Klassenwechsel, AGs…),
  • Aufgaben während der Kennenlerntage, in Projektwochen etc. übernehmen oder
  • bei auftretenden Konflikten vermitteln.

Dabei behandeln sie selbstverständlich alles, was ihnen anvertraut wird, vertraulich.

Nicht nur die jüngeren Schüler profitieren von diesem Umgang. Die älteren schulen dadurch ihre Empathie und trainieren ihre sozialen Fähigkeiten. Sie erfahren, dass sie vertrauenswürdig sind und dass die jüngeren Schüler sich auf ihr Urteil verlassen. Dies unterstützt sie in ihrem individuellen Reifeprozess.

Insgesamt: Ein für beide Parteien lohnendes Arrangement!