Mediatoren

Im Projekt „Mediation“, das im Schuljahr 2007 / 2008 gegründet wurde und von Frau Martin momentan hauptsächlich mit SchülerInnen der 9. und 10. Klassen durchgeführt wird, lernen die Schüler in einer viermonatigen Ausbildung Streitigkeiten durch die Gesprächstechnik der Mediation zu schlichten. Dadurch übernehmen sie Verantwortung für ihre Schule und tragen somit zu einem positiven Schulklima und sozialen Miteinander bei.

Mediatoren oder Streitschlichter sind neutrale dritte Personen, die alles, was besprochen wird, streng vertraulich behandeln. Die Streitenden legen ihnen unter Beachtung bestimmter Regeln (z.B. Zuhören, Ausreden-Lassen, Nicht-Beschimpfen…) ihre Sichtweise des Streites dar. Es ist wichtig, Schülern den Raum und die Zeit zu geben, einander zuzuhören, gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und ihren Konflikt beizulegen. Wenn ein klärendes Gespräch z.B. während der Pause nicht ausreicht, werden Termine vereinbart.

Durch eine bestimmte Art der Gesprächsführung helfen die Mediatoren den Hintergrund des Streites (Motive, Gefühle, Bedürfnisse und Interessen) zu erhellen. Im Anschluss ermutigen sie die Streitenden selbstständig nach Lösungsvorschlägen zu suchen und sich auf die ihrer Meinung nach beste Lösung zu einigen.