Berufsvorbereitung

Berufspraktikum

In den Klassenstufen 08H und 09M findet ein 3-wöchiges Berufspraktikum in einem Betrieb statt, den sich die Schüler selbst aussuchen können.

Dabei sollen die SuS erste Berufserfahrungen sammeln, Betriebe und Ausbildungsstätten kennen lernen und Einblick in den kaufmännischen oder gewerblichen Ablauf ihres Wunschbetriebs erhalten.

Dadurch haben sie die Möglichkeit, sich ein erstes Bild dieses Berufes zu machen, was sie in ihrem Wunsch, diesen später auszuüben, bestärken kann. Sie können aber auch durchaus zur Einsicht gelangen, dass sie mit falschen Vorstellungen an diesen herangegangen sind, wodurch sie sich frühzeitig umorientieren können.

Berufsorientierter Mittwoch

BoMi - - bedeutet, dass die Schüler der Klassenstufe 09H in der Zeit nach den Herbstferien bis Fastnacht ein Praktikum jeweils mittwochs ganztägig in einem Betrieb ihrer Wahl absolvieren.

Dieses Angebot ist zwischen der Schule und den teilnehmenden Betrieben abgestimmt und soll die Praktikumsidee weiter verstärken: Der Einblick in die Berufssparte ist deutlich intensiver, da die Betriebe die SuS über einen längeren Zeitraum einplanen und ihnen dadurch tiefgreifendere Kenntnisse vermitteln können.

Die in diesem Betriebspraktikum erbrachten Leistungen gehen in die Benotung und in die Abschlussprüfung der Schülerinnen und Schüler ein.

Berufsberatung

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bietet regelmäßig Termine im Haus an und berät die Schülerinnen und Schüler individuell.

Wer dennoch zunächst keine Idee hat, in welchen Beruf er gerne hineinschnuppern möchte, kann sich auch bei der Praktikumsbörse der Handwerkskammer des Saarlandes informieren:

http://www.hightech-handwerk.de/index.php?nav=27