Tag der offenen Tür: Da war was los!

Am Samstag, 15. Dezember, hatte die Gemeinschaftsschule Püttlingen alle Türen offen für Kinder und Eltern, die die Schule einmal näher kennen lernen wollten. Überall gab es etwas zu tun und zu sehn für die Gäste: viele Aktionen der Schul-AGs zum Mitmachen, tolle Vorführungen zum Bestaunen und zahlreiche Unterrichtsstunden zum Beobachten und Teilnehmen. In der Sporthalle tummelte sich die Zirkus-AG. Um 11 gab es dann den Sporttest in der Halle für Kinder, die in die Sportklasse im neuen Schuljahr aufgenommen werden möchten. Im A-Gebäude konnte man in verschiedene Klassenräume treten und beim Unterricht zusehen, zum Beispiel den GW-Unterricht mit Tablets: Die Klasse 6.2 hatte Inhalte aus dem Geschichtsunterricht künstlerisch auf Papier gebracht und in einen Trickfilm umgewandelt. Sie boten zudem auch ihr eigenes Weihnachtsgebäck an, das in schön verzierten Einmachgläsern verkauft wurde. Auch im B-Gebäude gab es unterschiedlichen Unterricht zu sehen, z.B.  Chemie und Physik mit interessanten Experimenten oder die Mathewerkstatt, eine Institution der Schule für alle Klassenstufen. In der Schulaula gab es mehrere Vorstellungen im Schwarzlicht-Kino - eine Darbietung der Schwarzlicht-AG der Schule, die sehr beliebt ist. Auch die Poptanz-AG zeigte, was sie mit ihrer Energie und Motivationskraft zustande bringen kann: Neben mehreren Vorstellungen ihrer eingeübten Tänze organisierten sie auch einen Tanz-Flashmob zu dem Lied „Happy“ von Pharrell Williams im ganzen Schulgebäude und brachten die Gäste zum Staunen, viele sogar zum Mittanzen. Die Schüler/innen der Schulsanitäter-AG zeigten interessierten Besuchern, was sie können: Hier wurde schnell klar – es sind echte Profis am Werk! Im Schulalltag kann man sich absolut auf die Schulsanitäter verlassen, wenn es einmal zu einer Verletzung kommt. Auch die Sozialarbeiterin und die Förderlehrer der Schule hatten ihre Büros offen und erklärten interessierten Eltern die enge Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern, Lehrern, Lehrerinnen und Schulleitung an der Peter-Wust-Schule. Die FGTS – freiwillige Ganztagsschule – gab Auskunft über die Hausaufgabenbetreuung, die bis 3 oder 4 Uhr gebucht werden kann, je nachdem, wie viel Bedarf an Betreuung besteht. Im Schulgarten gab es leckeren Flammkuchen und in der Schulmensa selbst gebackenen Kuchen und warme Getränke. Der Tag der offenen Tür war ein abwechslungsreicher und bunter Vormittag, bei dem interessierte Eltern und ihre Kinder einen umfassenden Eindruck in das Schulleben und den Schulethos gewinnen konnten. Auch ehemalige Schüler und Schülerinnen kamen zu Besuch und tauschten Erinnerungen oder Erfahrungen an ihren neuen Schulen und Ausbildungsplätzen mit den ehemaligen Lehrern und Lehrerinnen aus.