2016 Schulsanitäter

16 Schüler und Schülerinnen sind nun professionelle Ersthelfer bei Notfällen. Sie nahmen im vergangen Dezember an unserer Schule an einer wichtigen, zweitägigen Schulung in der Schulaula teil: einem Erste-Hilfe Kurs des DRK.
Die Kinder besuchen alle die AG Schulsanitätsdienst unter der Leitung von Anne Schultheiss und gehören teilweise sogar bereits zu unserem fest etablierten Sanitätsdienst.

Am ersten Tag erhielten die Teilnehmer zunächst theoretische Einblicke in die Erste Hilfe bei Verletzungen verschiedenster Art z. B. wie geht man vor, wenn vor Ort ein Unfall passiert und man einer betroffenen Person tatkräftig und professionell helfen möchte, diese sogar eventuell in einem lebensbedrohlichen Zustand ist? Das interessierte unsere Schüler brennend und so hörten sie den Trainern des DRK sehr aufmerksam zu.
Anschließend konnte das neu erworbene Wissen in einem Lernzirkel mit mehreren Stationen praktisch angewandt werden: Die Schüler und Schülerinnen übten mit Versuchspersonen, teilweise auch mit Dummys, verschiedene professionelle Hilfsmaßnahmen ein z. B. die stabile Seitenlage, das angemessene, beruhigende Ansprechen einer verletzten Person unter Schock, das vorsichtige Ausziehen eines Helms bei einem verunglückten Motorradfahrer oder das Anlegen eines Druckverbandes.

Am zweiten Tag lernten die Teilnehmer, wie vor allem lebensrettende Maßnahmen durchgeführt werden, z.B. die Herzdruckmassage am Sternum, die Mund-zu-Mund-Beatmung und auch das Einsetzen eines Defibrillators.

Die Teilnehmer waren zwei Tage lang mit höchster Aufmerksamkeit und Sorgfalt bei der Sache. Sie haben gespürt, wie verantwortungsvoll und lebensnotwendig die professionelle Hilfe in einer Notfallsituation sein kann. Unsere Schulleiterin Kerstin Jugl-Koch ist stolz auf unsere Schüler und Schülerinnen: Nun sind sie für jede Art von Unfällen an der Schule und im Alltag bestens vorbereitet und sofort einsatzbereit.