2016 Jugend trainiert für Olympia: Fußball

Hier ist der Bericht unseres Fußballturniers am Max-Planck-Gymnasium in Saarlouis am 18. März 2016.

Am frühen Freitagmorgen machten wir uns mit einem großen Bus (11 Personen) auf den Weg nach Saarlouis. Die Sonne lachte, also optimale Rahmenbedingungen für ein großes Turnier. Zum ersten Mal nach langer Zeit nahm die Peter Wust Schule wieder an „Jugend trainiert für Olympia“ mit einer Fußballmannschaft teil.

Unsere Gegner waren die Jahrgänge 2004 – 2006 des Max-Planck-Gymnasium Saarlouis, des Robert-Schumann-Gymnasium Saarlouis, des Johannes-Kepler-Gymnasium Lebach und die Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule Dillingen. Wir spielten in Turnierform: jeder gegen jeden auf zwei D-Jugend-Felder, jeweils 20 Minuten.

Unsere Mannschaft spielte auf diesem Turnier zum ersten Mal zusammen. Teilweise kannten sich die Schüler aus der Fußball-AG bzw. dem Vereinssport. So war es ganz klar, dass wir uns erst einmal „finden“ mussten – dazu blieb uns leider keine Zeit.

Der erste Gegner war das RSG aus Saarlouis. Gefällig wurde hin und her gespielt, beide Seiten hatten ihre Chancen, leider traf nur das RSG zwei Mal.

Sofort ging es weiter gegen das MPG aus Saarlouis. Gespickt mit Auswahlspieler des Jahrgangs 2004 machten sie mächtig Druck, dem wir aber lange Stand hielten. Durch zwei gute Konter konnten sie das Endresultat von 2:0 unbedrängt einfahren.

Direkt im Anschluss ging es weiter, mit dem JKG aus Lebach, eine DFB Eliteschule … Die einzige Schule, die auch Mädchen im Team hatten. Und die waren gut. Langsam stellten sich bei uns kleine Ermüdungs- bzw. Konzentrationsschwierigkeiten ein. Zwar waren wir nun klar in der Aufstellung, das Zusammenspiel klappte hier und da, aber dann kamen individuelle Fehler, die die Lebacher eiskalt ausnutzten. Mit 3:0 mussten wir uns geschlagen geben.

Endlich hatten wir ein Spiel Pause, bevor es gegen die Gemeinschaftsschule Dillingen ging. Ausgeruht und besser eingestellt spielten wir Dillingen an die Wand. Zwar kam der ein oder andere Schuss auf unser Tor, aber Jonas Jung hielt seinen Kasten diesmal sauber. Im Gegenzug kombinierten wir sehr gut und trafen 5-mal ins gegnerische Tor.

Für die Peter Wust Schule trafen Mirco Speicher, Maurice Albert (2x), Selim Özyilmaz und Luca Kuhn. Außerdem spielten Dijonys Limke, Leon Albert, David Engelhardt, Max Heymans und Jason Balzert.

Herzlichen Dank an die Eltern, für ihre Unterstützung vor Ort.

Im nächsten Jahr hoffen wir auf ein weiteres, erfolgreicheres Turnier.