2014 Saarland Piccobello

Schulstunden im Dienste des Umweltschutzes: Unsere Schule beteiligte sich wieder an der Säuberungsaktion "Picobello" - Köllerbachtal wurde von Altlasten befreit.

Mit fünf Klassen hat unsere Schule an der diesjährigen Picobello-Aktion teilgenommen. Mit dem Beitrag zu dieser Umweltaktion will die Schule ihr Engagement für die Stadt und ihre Bürger unterstreichen. Am Freitag, 21. März, sind die Klassen 5.1, 9H1, 9H2, 8H2 und 6.2 mit ihren Klassenlehrern Kerstin Sehn, Dorothee Martin, Jochen Buchinger, Linda Gerold und Karin Hoffmann-Hantke von 9 bis etwa 12 Uhr in Richtung "Köllerpäädche" aufgebrochen. Zwischen dem Spielplatz am Hölzernen Steg und dem Köllerbacher Sportplatz sollten die Umgebung des Köllerbachs und die dortigen Spazierwege von Unrat gereinigt werden. Und was da alles zu finden war! Jede Menge Abfälle, die Spaziergänger, Radfahrer oder Jugendliche im Laufe der Wintermonate achtlos einfach weggeworfen hatten. Anhand der oft unappetitlichen Fundstücke merkte man, so die Aussage von Lehrer Jochen Buchinger, dass der Müll schon recht lange in der Bachaue gelegen hat. Einige Male trauten die rund 100 Schülerinnen und Schüler ihren Augen nicht: Sogar Autoreifen, Drahtgitter und alte Dachkandel fischten sie aus dem Bach oder aus der Uferzone. Gegen Mittag war die gemeinsame Sammelaktion zu Ende: Ein Dutzend prall gefüllte Müllsäcke und etliche sperrige Gegenstände bildeten eine kleine Müllhalde, die bis zur Abholung auf dem Spielplatz "Hölzerner Steg" ein unrühmliches Zeugnis von Umweltsünden ablegte. Die teilnehmenden Schüler waren zufrieden mit ihrer Arbeit und stolz darauf, einen Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes geleistet zu haben. Die Klassenlehrer erhoffen sich für die Schüler von der Bachsäuberungsaktion einen Lerneffekt bezüglich des eigenen Abfall- und Umweltverhaltens. Wegen der Nachhaltigkeit wäre den Pädagogen jedoch ein regelmäßiges Engagement der Jugendlichen lieber als nur alljährliche Einzelaktionen. Aber ein Anfang ist wenigstens schon mal gemacht!

Ein besonderer pädagogischer Effekt wurde dadurch erreicht, dass die Peter-Wust-Schüler bei dieser Picobello-Aktion erstmals mit Kindern der örtlichen Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung zusammenarbeiteten. Bei dieser Gemeinsamkeit soll es aber nicht bleiben. Schon Anfang April ist eine Baumpflanzaktion am Köllerbach geplant, bei der neben der Peter-Wust-Schule und der Köllerbacher Förderschule auch noch die Gemeinschaftsschule Klarenthal mit im Boot" ist.