2013 DELF-Zertifikate

Schülerinnen und Schüler der Püttlinger Gemeinschaftsschule Peter Wust wurden in Saarbrücken vom Kultusminister ausgezeichnet.

Mit etwas Herzklopfen fuhren zehn Schülerinnen und Schüler der Püttlinger Gemeinschaftsschule Peter Wust am 24. Januar nach Saarbrücken. Im Rahmen einer Feierstunde anlässlich des deutsch-französischen Tages erhielten sie  aus den Händen von Kultusminister Ulrich Commercon ihre DELF-Diplome. Auf dieses Sprachenzertifikat hatten sie sich vorher ein Jahr lang unter Anleitung der Französischlehrerin Gertrud Schorr zusätzlich zum regulären Unterricht vorbereitet.

Die Preisverleihung fand im Festsaal des Kultusministeriums vor zahlreichen Ehrengästen statt, wie dem französischen Konsul Frederic Joureau oder der Europaabgeordneten Doris Pack. Die  Püttlinger Absolventen wurden von ihren Eltern zu der Feierstunde begleitet, bei der verschiedene Festredner die Bemühungen um die deutsch-französische Freundschaft würdigten. Sie betonten, dass die Zukunft Europas gerade in den Händen der jungen Leuten liege und dazu die Kenntnis der Nachbarsprachen von ganz besonderer Bedeutung sei. Mit dem Erwerb des Sprachenzertifikates DELF haben die Schüler der Peter Wust-Schule einen wichtigen Schritt zum gegenseitigen Verständnis zurückgelegt. Das europaweit anerkannte Diplom attestiert den Jugendlichen eine besondere Fremdsprach-Kompetenz im Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen. Die Europaabgeordnete Doris Pack wies darauf hin, dass man neben seiner Muttersprache möglichst noch die Sprache des Nachbarlandes und eine  Weltsprache wie Englisch lernen sollte. Das falle leichter, wenn man mit Französisch als erster Fremdsprache beginne.

Bei der Veranstaltung in Saarbrücken erhielten neben den zehn Püttlinger Absolventen auch noch 72 Schülerinnen und Schüler von fünf ausgewählten saarländischen Gymnasien und einer weiteren Gemeinschaftsschule ihre DELF-Diplome. Insgesamt gab es diesmal landesweit über 600 Zertifikate Delf scolaire und DELF C1. Erstmals wurden auch Schüler dreier lothringischer Schulen geehrt, die ein deutsches Sprachenzertifikat erworben hatten.

Kultusminister Commercon bedankte sich bei den begleitenden Lehrern mit einer langstieligen Rose für ihr Engagement, das weit über das in den Dienstplänen Stehende hinausgehe und das ein wichtiger Beitrag zur deutsch-französischen Kommunikation und Freundschaft darstelle.