Schlossgespenst erhält eigenen Rucksack aus fairer Herstellung

Der Gespenster-Beutel ist ab sofort in der Tourist Info zu erwerben

Das Schlossgespenst des Regionalverbands Saarbrücken erhält einen eigenen Rucksack. Der schwarze Gespenster-Beutel, der das Abbild des bei Jung und Alt beliebten Schlossbewohners trägt, stammt komplett aus fairer Herstellung. In der Tourist Info Saarbrücker Schloss kann der Rucksack ab sofort für vier Euro erworben werden. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „In den vergangenen rund 30 Jahren hat unser Schlossgespenst bereits über 80.000 Kinder durch sein Zuhause – das Saarbrücker Schloss – geführt. Jetzt kann man es immer und überall mit dabeihaben. Und dies mit einem guten Gefühl. Denn wir haben bei der Anschaffung besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und faire Herstellung gelegt.“ Erst kürzlich erhielt der Regionalverband Saarbrücken offiziell für zwei weitere Jahre die Auszeichnung „Fairtrade-Region“, die von Fairtrade Deutschland verliehen wird.

Der Gespenster-Beutel trägt das GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard) für Bio-Textilien. Gegenüber konventionell hergestellter Baumwolle werden beim biologischen Anbau keine Pestizide und Gifte eingesetzt. Die Tasche besteht nicht nur aus Bio-Baumwolle sondern kommt auch aus fairer Produktion. Interessant für alle künftigen Geburtstagskinder, die einen Rundgang mit dem Schlossgespenst machen möchten: Bei der Buchung einer Führung zum Kindergeburtstag bekommt der kleine Ehrengast den neuen Gespenster-Beutel geschenkt.

Weitere Infos: Tourist Info Saarbrücker Schloss, Tel. 0681 506-6006