Kolumne des Regionalverbandsdirektors

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 11. November jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Der Regionalverband Saarbrücken lädt Sie an diesem Tag zu einem abwechslungsreichen deutsch-französischen Programm aus Workshops, Vorträgen, Ausstellungen, Theater und Musik ein, um an das historisch bedeutsame Datum zu erinnern.

Unter dem Titel "Vor 100 Jahren: Der Krieg, Europa und wir" nehmen wir die großen und kleinen Besucher mit auf eine Reise durch die Zeit. Der Blick in die Vergangenheit schärft den Blick auf die Gegenwart und trägt dazu bei, auch in Zukunft an den deutsch-französischen und europäischen Verbindungen festzuhalten und den Frieden zu gewährleisten. Das Rahmenprogramm bilden unter anderem das Musik-Trio Helmut Eisel & JEM, die deutsch-französische Theatergruppe GrandeWelt und ein Überraschungsfilm zum Thema 1. Weltkrieg. Kinder können an diesem Tag an einer friedenspädagogischen Kunstaktion teilnehmen. Zudem bietet das Historische Museum Saar kostenlose Führungen in deutscher und französischer Sprache an. Unter die Besucher mischen sich auch kostümierte Geschichtsvermittler - sogenannte "Walking Acts". Alle Angebote können kostenfrei besucht werden. Auch für das leibliche Wohl ist stilecht gesorgt.

Kommen Sie zwischen 11 und 18 Uhr vorbei und erleben Sie einen spannenden Tag mit vielen interessanten Eindrücken und Begegnungen. Das komplette Programm können Sie nachlesen unter  www.regionalverband.de

Ihr

Peter Gillo