Kolumne des Regionalverbandsdirektors

rund 1.000 Kinder und Jugendliche im Regionalverband können aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern wohnen. Lediglich ein Drittel von ihnen lebt in Pflegefamilien. Der Großteil ist in stationären Einrichtungen untergebracht. Wir werben daher verstärkt um Menschen, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes vorstellen können.

Dazu zählen nicht nur junge kinderlose Paare. Wir wenden uns auch an Paare, die bereits eigene leibliche Kinder haben, an gleichgeschlechtliche Paare sowie an Alleinstehende. Wir suchen auch ältere Paare, deren Kinder bereits aus dem Haus sind und die ein älteres Kind aufnehmen würden. Aktuell gibt es im Regionalverband rund 150 Pflegefamilien, die mehr als 200 Kindern einen neuen Lebensmittelpunkt bieten. Da jedes Kind seine eigene Geschichte mitbringt, ist eine gute Vorbereitung ratsam. Wenn Sie sich vorstellen können, einem Kind ein neues Zuhause zu geben, wenden Sie sich vertrauensvoll an das Jugendamt des Regionalverbandes. Oder Sie nutzen den Infotag unseres Pflegekinderdienstes, der in regelmäßigem Abstand angeboten wird.

Der nächste Infotag findet am Donnerstag, den 9. November, um 18 Uhr im Kleinen Saal des Saarbrücker Schlosses statt. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt per Mail an  jugendamt-pflegekinder@rvsbr.de oder telefonisch unter 0681 506-5112. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen.