11.11. Film-Matinée „Suffragette“ im Filmhaus Saarbrücken

Frauenbüro setzt Filmreihe zu Errungenschaften der Frauenbewegung fort

Das Frauenbüro des Regionalverbandes lädt zusammen mit dem Filmhaus Saarbrücken am Sonntag, den 11. November, um 11 Uhr zur Film-Matinée „Suffragette – Taten statt Worte“ mit Sekt, Selters und Häppchen ein. Damit setzen die Kooperationspartner ihre Filmreihe zu den Errungenschaften der Frauenbewegung fort.

Emmeline Pankhurst, gespielt von Meryl Streep, gründete 1903 in Großbritannien die „Women's Social and Political Union“. In den folgenden Jahren machte die Frauenbewegung sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam. Regisseurin Sarah Gavron erzählt die Geschichte mutiger Frauen, die um vieles kämpften, was heute selbstverständlich ist. Neben dem Wahlrecht zählen dazu unter anderem die allgemeine Gleichstellung der Frau sowie das Rauchen in der Öffentlichkeit.

Karten für die Film-Matinée gibt es beim Filmhaus Saarbrücken unter 0681 399297. Eintritt 6,80 Euro, ermäßigt 6.30 Euro.