Velo visavis-Teilstrecke am Burbacher Waldweiher erneuert

Regionalverband und SaarForst Landesbetrieb investieren 83.000 Euro

Ein Teilstück der grenzüberschreitenden Velo visavis-Route führt auch am Burbacher Waldweiher vorbei, Foto: Eike Bock

Der Regionalverband Saarbrücken und der SaarForst Landesbetrieb haben insgesamt 83.000 Euro in die Velo visavis-Strecke von Saarbrücken-Burbach nach Riegelsberg investiert. Dieser Abschnitt wurde damals nicht als Radroute gebaut, sondern als bestehender forstwirtschaftlicher Weg in das Radwegenetz integriert. Sobald der Burbach jedoch viel Wasser führt, wird der Weg überschwemmt und trocknet nur schlecht. Um den Komfort für Radfahrer zu erhöhen wurde auf der 1,5 Kilometer langen Teilstrecke, die entlang des Burbacher Weihers verläuft, der Unterbau erhöht und mit einem sogenannten Uhrglasprofil ausgestattet. Dies bedeutet eine zu beiden Seiten abfallende Wölbung. Zusätzlich wurden beidseitig Spitzgräben und Entwässerungsrohre angelegt. Die Gesamtkosten der Wegeertüchtigung belaufen sich auf 50.000 Euro. Im Zuge der Planungen hatte sich herausgestellt, dass zusätzlich eine Brücke erneuert werden muss. Der SaarForst Landesbetrieb hat als Geländeeigentümer die Brückensanierung geplant und umgesetzt. An den Kosten in Höhe von 33.000 Euro hat sich der Regionalverband mit 11.000 Euro beteiligt.

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Die Aufwertung dieses Weges kommt nicht nur Radwanderern zu Gute. Davon profitieren auch Radfahrer, die nach Saarbrücken zur Arbeit pendeln sowie die ansässige Bevölkerung.“ Der Regionalverband Saarbrücken unterhält 150 km touristische Radrouten in der Region Saarbrücken. Sie ergänzen das landesweite touristische Radrouten-Netz und gehören zum grenzüberschreitenden Radwegenetz Velo visavis, das überregional vermarktet wird. Für den Regionalverband Saarbrücken ist die dauerhafte Unterhaltung und die Qualitätssicherung dieser Routen eine wichtige und kostenintensive Aufgabe. Es gilt, die Wege und die Beschilderung auf einem Niveau zu halten, das den Erwartungen von europaweit tourenden Radwanderern entspricht. Zur Pflege der Beschilderung gibt es zwei Befahrungen jährlich. Dabei werden zugewachsene Schilderstandorte freigeschnitten, bei Bedarf von Moos oder Verschmutzung gereinigt und beschädigte Masten oder Schilder ersetzt. Im Zuge der Befahrung wird ebenfalls der Zustand des Wegebelags begutachtet.

Die Radwanderkarte zum Streckennetz von Velo visavis gibt es in der Tourist Information im Saarbrücker Schloss: 0681 506-6006 oder  touristinfo@rvsbr.de