Reihe „Kinderwerkstatt zu Kinderrechten“ startet am 31.1. in Friedrichsthal

Die Veranstaltungen finden im Jahresverlauf an zehn GWA-Standorten statt

Das Jugendamt des Regionalverbands Saarbrücken bietet in Kooperation mit der Gemeinwesenarbeit (kurz: GWA) und dem Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken Kinderwerkstätten als Mini-Zukunftswerkstatt zu Kinderrechten an. Das Projekt wurde im Fachcontrolling des Jugendamtes entwickelt und wird über die gesamte Laufzeit fachlich begleitet. Die Werkstätten bieten einen Erfahrungsraum, in dem sich die Kinder direkt an den Themen, die sie betreffen beteiligen können – hier konkret, wie es um ihre Rechte steht und welche Ideen die Kinder selbst zur Umsetzung ihrer Rechte entwickeln. Über den Jahresverlauf wird die Kinderwerkstatt an zehn GWA-Standorten im Regionalverband angeboten. Den Auftakt macht die GWA Friedrichsthal am Donnerstag, den 31. Januar. Ab 16 Uhr wird mit Spiel und Bewegung erarbeitet, wo den Kindern der Schuh drückt, wenn es um ihre Rechte geht. Anschließend werden Wünsche gesammelt und mögliche Umsetzungen der Ideen besprochen. Am darauffolgenden Workshop am Donnerstag, den 7. Februar werden ab 16 Uhr in kleineren Gruppen die zuvor erarbeiteten Ergebnisse gezielt aufgegriffen und sich mit den eigenen Möglichkeiten zur Durchsetzung der Kinderrechte beschäftigt. Die Kinder lernen dabei nicht nur demokratisches Handeln und erfahren, dass ihre Stimme zählt, sondern setzen sich auch mit guten und schlechten Gefühlen auseinander. Eigene Grenzen können so deutlicher wahrgenommen werden. Ganz praktisch können das Übungen zum Thema „Nein sagen“ oder aber auch die Entwicklung von konkreten Hilfestellungen beispielsweise bei Konflikten sein.

Bereits 2017 hat der Regionalverband gemeinsam mit zahlreichen Trägern der Jugendhilfe eine Woche der Kinderrechte veranstaltet – darunter die Ausstellung „Jetzt erst Recht“. Kinder und Jugendliche, mit denen die Träger zusammenarbeiten, hatten elf Exponate angefertigt, die die zehn wichtigsten Kinderrechte und das Individuelle Beschwerderecht darstellen. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Ich freue mich, dass wir mit der Kinderwerkstatt an den Erfolg der Kinderrechte-Woche anknüpfen können und dieses wichtige Thema nun auch direkt vor Ort in den Kommunen, im Sozialraum, kommunizieren. Vielen Dank an alle Beteiligten, die dies möglich machen.“

Als nächstes angedacht aber noch nicht terminiert sind weitere Kinderwerkstätten unter anderem in den GWAs Folsterhöhe, Brebach und Sulzbach.

Wer an der Kinderwerkstatt in Friedrichsthal teilnehmen möchte, muss sich vorab anmelden bei Andrea Proske, GWA Friedrichsthal, Tel. 06897 840525 oder per Mail an  proske-a@caritas-saarbruecken.de.