Neubau Grumbachtalbrücke: Umleitung auf der Velo visavis Radroute

Zwei Alternativwege aufgrund der Baumaßnahme im Grumbachtal

Aufgrund des jetzt beginnenden Neubaus der Grumbachtalbrücke durch den Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) ist eine Umleitung des Velo visavis-Fahrradweges notwendig. Die ursprüngliche Route vom Grumbachtalweg über einen Forstweg unter der A6 hindurch in Richtung Sengscheid ist während der auf vier Jahre angelegten Hauptbauphase aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Der Abschnitt dient in dieser Zeit als Baustraße für den Schwerlastverkehr. 

Der LfS hat zwei alternative Freizeitrouten durch das Grumbachtal eingerichtet und ausgebaut, die den Radfahrern und Fußgängern für die Bauzeit offenstehen. Westlich der A6 wurde ein parallel zur Autobahn verlaufender Forstweg asphaltiert. Über diesen Weg weist nun auch die Velo visavis Beschilderung den Radfahrern den Weg von Saarbrücken-Scheidt nach St. Ingbert und umgekehrt. Östlich der A6 wurde der Forstweg über den Birkenkopf mit einer Schotterverbunddecke ausgebaut. Dieser Weg ist jedoch länger und weist eine stärkere Steigung auf. Er ist daher vor allem für Fußgänger und Wanderer interessant. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die ursprüngliche Streckenführung wieder geöffnet.

Insgesamt unterhält der Regionalverband Saarbrücken 150 km touristische Radrouten im Raum Saarbrücken. Sie ergänzen das landesweite Radroutennetz und gehören zum grenzüberschreitenden Radwegenetz Velo visavis. Dieses besteht seit nunmehr zehn Jahren und wird sehr erfolgreich überregional vermarktet. Von der kostenlosen Velo visavis Radwanderkarte wurden bereits über 100.000 Stück verteilt. Zudem ist eine Tourenmappe mit zehn Routenvorschlägen erhältlich. 

Informationen zum Velo visavis Radwegenetz, die Radwanderkarte und Tourenmappe gibt es bei der Tourist Info Saarbrücker Schloss und unter 0681 506 6006