Leitbild Klimaschutz

Die Regionalversammlung, das von den Bürgerinnen und Bürgern gewählte Beschluss fassende Organ des Regionalverbandes Saarbrücken, bekennt sich zu der Verantwortung, durch gegenwärtige und künftige Politiken einen deutlichen Beitrag für mehr Klimaschutz in der Region zu leisten.

Nach umfassenden Datenerhebungen, zahlreichen Workshops und Einzelgesprächen mit kommunalen Verwaltungen und der Bürgerschaft sowie Fachdiskussionen mit Unternehmen ist es möglich geworden, ein auf die Gegebenheiten und Anforderungen in der Region abgestimmtes  Klimaschutzkonzept zu  entwickeln.

Darauf aufbauend wurden in einem Leitbild konkrete Zielsetzungen und die notwendigen Handlungsschritte zur Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen formuliert.

Klimaschutz- und Energieeinsparziele

  • Minderung des Ausstoßes von Treibhausgasen (Leitindikator: CO2) um 40 % bis 2020 und um 55 % bis 2030 gegenüber 1990
  • 63 % erneuerbare Energien am Endenergieverbrauch (Heizwärme, Warmwasser, Prozesswärme, Stromverbrauch) bis 2030
  • 10 % Reduktion des Endenergieverbrauchs im Verkehr bis 2020 (gegenüber 2005)

Umsetzungsschritte

Priorität 1: kurzfristig

  • Aufbereitung und Umsetzung des Fortschritts-Controllings für die jährliche Datenaktualisierung und –auswertung
  • Einbindung der relevanten Akteure in die Klimaschutzstrategie
  • Stärkung interkommunaler Zusammenarbeit zur Förderung des Klimaschutzes
  • Regelmäßige Informationsangebote zum Klimaschutz

Priorität 2: bis 2020

  • Prämierung der energieeffizientesten Sanierungen im privaten und öffentlichen Bereich
  • Einrichtung eines online-Abwärmeatlasses
  • Unterstützung des Ausbaus erneuerbarer Energien u.a. im Wärmebereich
  • Nutzer in öffentlichen Einrichtungen zum Energiesparen sensibilisieren
  • Leuchtturmprojekte initiieren (z.B. Abwärmenutzung in Brebach, Nahwärmenetz in einem Gebiet mit hohen Wärmedichten)
  • Umsetzung von Maßnahmen im Bereich „weiche“ Mobilitätslösungen

Priorität 3: bis 2030

  • Industrie und KMU zu Energieeffizienz informieren und motivieren
  • Identifizierung von weiteren Solarenergiepotenzialen
  • Planung und Priorisierung von Schwerpunkten und Maßnahmen zur Umsetzung zwischen 2020-2030
  • Überprüfung der Organisation des ÖPNV-Wesens im Regionalverband Saarbrücken
  • Identifizierung von neuen Maßnahmen und Planung der Umsetzung bis zum Jahr 2050