Klimaschutzkonzept Regionalverband Saarbrücken

Die bisherigen Initiativen des Regionalverbandes zum Klimaschutz sowie diejenigen der Städte und Gemeinden können durch das Klimaschutzkonzept des Regionalverbandes nun in einen Gesamtrahmen eingeordnet werden. Was ist erreichbar? Wo sollen die Schwerpunkte der Bemühungen liegen? Grund auch, die Initiativen im Bereich der Regionalentwicklung einmal ausführlicher vorzustellen.

Das "Integrierte Klimaschutzkonzept Regionalverband Saarbrücken" sowie die drei Teilkonzepte sind fertig. Der Regionalverband bietet das Klimaschutzkonzept an dieser Stelle zum Download an. 

Zielsetzung

Warum hat der Regionalverband Saarbrücken ein Klimaschutzkonzept erstellen lassen? Zunächst einmal unterstützt er damit auf regionaler Ebene die Bundesregierung beim Erreichen des nationalen Klimaschutzziels, das da lautet: Senkung der Treibhausgase bis 2050 um 80 bis 95 Prozent unter das Niveau von 1990. Bund und Land fördern nicht nur die Klimaschutzkonzepte, sondern auch mögliche Investitionen, die sich daraus ergeben (z.B. für nachhaltige Mobilität, energetische Sanierung, Erneuerung der Beleuchtung etc). Wir versprechen uns auch Vorteile für unsere Region, wenn zum Beispiel bei fossilen Brennstoffen Geld gespart wird oder Aufträge zur Umsetzung von Maßnahmen an regionale Unternehmen vergeben werden.

Der Maßnahmenkatalog im Klimaschutzkonzept dienst als eine fundierte Grundlage für die konkrete Gestaltung im Regionalverband. Im Bereich Klimaschutz hat sich beim Regionalverband in der Vergangenheit bereits viel bewegt. Zu nennen ist hier zum Beispiel das  Solarkataster, die  Machbarkeitsstudie für Photovoltaik-Freiflächen, die aktuelle Windkraftplanung oder die zahlreichen energetischen Optimierungen an den Schulen in Trägerschaft des Regionalverbands. Auch haben einige Kommunen schon Aktivitäten zum Klimaschutz begonnen. Auch wenn bislang einige Einzelmaßnahmen zum Thema Klimaschutz durchgeführt wurden, existieren doch noch eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Entwicklung und Umsetzung weiterer Klimaschutzprojekte. 

Das "Integrierte Klimaschutzkonzept Regionalverband Saarbrücken" ist fertig. Der Regionalverband bietet das Klimaschutzkonzept an dieser Stelle zum Download an. Wir wollen so den Verwaltungen, der Politik und der Öffentlichkeit Gelegenheit geben, sich ausführlich mit dem Thema zu befassen.

Insbesondere die darin formulierten Handlungsempfehlungen bedürfen der Beratung durch die Gremien des Regionalverbandes Saarbrücken, sofern eine unmittelbare Zuständigkeit des Regionalverbandes gegeben ist, sowie der Behandlung durch Kommunen, Unternehmen und Verbände, sofern diese berührt sind. Insbesondere die kostenwirksamen Maßnahmen bedürfen - schon aus haushaltsrechtlichen Gründen - vor ihrer Umsetzung erneuter Beratung und Beschlussfassung durch die Gremien.

Drei Klimaschutz-Teilkonzepte

Das Teilkonzept "Erschließung der verfügbaren Erneuerbaren-Energien-Potenziale" untersucht, welche theoretischen und praktischen Möglichkeiten der Ausbau Erneuerbarer Energien im Regionalverband Saarbrücken bietet. Unter erneuerbare Energien wird hier verstanden: Biomasse, Wasserkraft, Windkraft, Photovoltaik und Solarthermie.

Ziel des Teilkonzepts "Klimaschutz in eigenen Liegenschaften" ist das größtmögliche Einsparpotential für die öffentlichen Gebäude des Regionalverbands zu erschließen. Daraus leitet sich ein Masterplan für die nächsten 5 bis 20 Jahre ab. Nach der Bestandsaufnahme aller 63 Gebäude (49 Schulgebäude, 14 Dienstgebäude) wurden für ausgewählte Gebäude Sanierungsvorschläge gemacht sowie Feinanalysen angefertigt.

Im dritten Teilkonzept "Integrierte Wärmenutzung in Kommunen" werden mithilfe einer Potenzialanalyse die technisch und wirtschaftlich umsetzbaren Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz durch den Ausbau von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Regionalverband Saarbrücken abgeschätzt. In der Regel bieten sich öffentliche Einrichtungen, wie beispielsweise Krankenhäuser oder Schwimmbäder, aber auch Gewerbe- oder Industriebetriebe für den Einsatz von KWK-Technologie an.

Alle drei Teilkonzepte können Sie in der rechten Spalte auf dieser Seite herunterladen.