Mädchenfreizeiten

Angelehnt an die Kinderfreizeiten organisiert die Jugendpflege des Regionalverbandes jährlich drei Freizeiten, an denen nur Mädchen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren teilnehmen dürfen. Die Grundidee dieses Angebotes besteht darin, den Mädchen die Möglichkeit zu verschaffen, sich freier zu bewegen und die eigenen Grenzen auszutesten. Es gibt nämlich viele Mädchen, die sich in einer geschlechtshomogenen Gruppe mehr zutrauen, als in einer gemischten Gruppe mit Jungs.

 

Girls Adventure Pur

Die Mädchenfreizeiten finden mehrmals im Jahr statt. Wie der Name schon verrät, steht dieses Angebot ganz im Zeichen der Erlebnis- und Naturpädagogik. Grenzerfahrungen und die Konfrontation mit den eigenen Ängsten sind vorprogrammiert.

 

Sommerfreizeiten

Sommer = 6 Wochen schulfreie Zeit. Wer nicht die komplette Zeit zu Hause verbringen will, dem bietet das Jugendamt des Regionalverbandes eine Fahrt nur für Mädchen in den Sommerferien an. Diese Freizeit beinhaltet ebenfalls viele natur- und erlebnispädagogische Aspekte. Sie gibt Spaß, Entspannung und Abenteuer eine Menge Raum. Das Kennenlernen untereinander spielt ebenfalls eine sehr große Rolle.

 

Reiterfreizeit

Bei der Reise handelt es sich um eine erlebnisreiche Reiterfreizeit auf einem Gestüt. Das Ferienangebot richtet sich sowohl an Anfängerinnen als auch an geübte Reiterinnen. In der Regel steht dem Reiterhof ein Reitplatz im Freien, wie auch in einer Halle zur Verfügung, so dass die täglichen Reitstunden gesichert sind. Professionelle ReitlerhrerInnen geben Reitunterricht und vermitteln den richtigen Umgang mit den Pferden.


Für alle oben beschriebenen Freizeiten besteht die Möglichkeit der Bezuschussung.