Projektausschreibung: „Demokratie leben!“

Mit der Teilnahme am Bundesförderprogramm „Demokratie Leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ will der Regionalverband Saarbrücken zivilgesellschaftlichem Engagement Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten geben.

Bisher wurden knapp 90 Projekte gefördert. Im Jahr 2019 stehen 73.000 € Fördergelder für soziale, kulturelle oder auch sportliche Themen zur Verfügung.

Freie Träger, Vereine jeglicher Art und Personen der Zivilgesellschaft können Projektideen einreichen. Projekte, die hauptsächlich in der Landeshauptstadt Saarbrücken durchgeführt werden, können nicht berücksichtigt werden.

Die Förderschwerpunkte wurden im Laufe des Jahres 2018 mit Hinblick auf bestehende Herausforderungen und auf die Schwerpunkte der Demokratiekonferenz entwickelt und vom Begleitausschuss beschlossen:

Schwerpunkt 1:

Mach doch einfach mit!

Gefördert werden Projekte, die sich dafür einsetzen, dass alle Menschen am gesellschaftlichen und politischen Leben teilhaben können. Auf den Begriff „Beteiligung“ wird ein Augenmerk gelegt.

Mögliche Themen:

  • Information über (politische) Beteiligungsmöglichkeiten
  • Sichtbarmachen von Barrieren
  • Dialogförderung zwischen BürgerInnen und Politik
  • Stärkung der Kompetenzen in Bezug auf zielgruppengerichtete Ansprache und Partizipation
  • Empowerment 

Schwerpunkt 2:

Demokratie: Du willst es doch auch!

Gefördert werden Projekte, die das Thema Demokratie besonders als offene Bildungsangebote aufgreifen.

Mögliche Themen:

  • Demokratie erfahren und erleben
  • Demokratische Alltagskultur stärken
  • Thematisierung von Menschenrechten und Werten
  • Entfremdung zwischen Politik und Mensch

Schwerpunkt 3:

Respekt und Offenheit!

Gefördert werden Projekte, die sich mit der Erweiterung der Handlungskompetenz und der Stärkung von Einzelpersonen beschäftigen und solche, die der Stärkung der Zivilgesellschaft im Umgang mit Extremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit dienen.

Mögliche Themen:

  • Förderung des sozialen Zusammenlebens
  • Förderung von kritischem Denken über Vorurteile und Diskriminierung
  • Sensibilisierung für unterschiedliche Bedürfnisse
  • Förderung von Kommunikation und Streitkultur
  • Förderung einer Ambiguitätstoleranz als Aushalten von Widersprüchlichkeiten und gegensätzlichen Erwartungen

 

Projektideen

Wenn Sie weitere Ideen für Projekte haben, sprechen Sie uns an und wir prüfen, ob diese durch das Förderprogramm „Demokratie leben!“ förderfähig sind.

Interessenbekundungen können in zwei Projekttypen beantragt werden:

Typ 1:

Strategieentwicklung, auf Nachhaltigkeit angelegt: Aktivierung lokaler Strukturen und Netzwerke, Forschungsprojekte, Materialentwicklung….

Typ 2:

Aktionstag/e, themenbezogene Veranstaltungen: Workshops und Weiterbildungen, Kultur- und Medienprojekte…

Über die Interessenbekundungen entscheidet der Begleitausschuss in seiner Sitzung Ende Januar 2019. Das Projekt muss bis zum 31. Dezember 2019 beendet sein. Nach Abschluss des Projektes sind ein Projektbericht und ein Verwendungsnachweis vorzulegen.

 

 Die Interessenbekundung können Sie hier herunterladen.

Frist zum Einreichen der Interessenbekundungen: 15. Januar 2019


Demokratiekonferenz

Am 12. September fand die bereits 5. Demokratiekonferenz statt.

Das Protokoll steht  HIER zum Download bereit (810 KB).

Die Beitragssammlung steht  HIER zum Download bereit (1,3 MB).


Mach was! Jetzt!

Deine Gemeinde, Deine Stadt, Deine Idee!

Kennen Sie in Ihrer Institution, Ihrem Verein, Ihrer Schule, Ihrem Jugendclub junge Menschen, die kreative Ideen haben? Sie verwirklichen Projekte nur deshalb noch nicht, da es Ihnen an Unterstützung und Geld fehlt?

Dann bitten wir Sie, diese jungen Menschen zu ermutigen ihre kreativen Ideen in die Tat umzusetzen!

Bei der Umsetzung und Finanzierung sind wir gerne behilflich.

Das JuFo ist eine offene Beteiligungsform der Partnerschaften für Demokratie im Bundesförderprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.

Die Landeshauptstadt und der Regionalverband Saarbrücken engagieren sich aktiv für ein demokratisches Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft.

Weitere Informationen auf  facebook.

Den Flyer können Sie hier downloaden:  Flyer Mach was! Jetzt!  

Das Anschreiben zum ausdrucken gibt es hier:  (Anschreiben, PDF) 

Kontakt:

Tatjana Brauer

Fon +49 681 506-5139

 demokratieleben@rvsbr.de

Viele Grüße,

Bundesprogramm „DEMOKRATIE LEBEN!

Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ „Lokale Partnerschaften für Demokratie"

Den Abschlussbericht zum  Bundesprogramm „DEMOKRATIE LEBEN! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ „Lokale Partnerschaften für Demokratie" können Sie hier herunterladen. (PDF, 1MB)