Museen am Schloss

Am Schlossplatz liegen die bedeutendsten Museen zur Geschichte des Saarlandes.

Das  Historische Museum Saar erzählt die die wechsel- und spannungsvolle Geschichte dieser Region zwischen Deutschland und Frankreich in der Neuzeit. Besonders beliebt bei jüngeren Besuchern ist der Abstieg in die  Kasematten, die zu den freigelegten Relikten früherer Burg- und Schlossanlagen unter dem Schlossplatz gehören.

Die  Stiftung Saarländischer Kulturbesitz präsentiert im ehemaligen Kreisständehaus und im Museum in der Schlosskirche archäologische Funde aus der Vor- und Frühgeschichte, Werke von der Renaissance bis ins 19. Jahrhundert und sakrale Kunst. Zu den Glanzstücken der Ausstellungen gehören der Goldschmuck aus dem keltischen Fürstinnengrab von Reinheim und die barocken Fürstengräber der Saarbrücker Herrschergeschlechter. Ebenfalls zur Stiftung Saarländischer Kulturbesitz gehört die auf der anderen Saarseite gelegene Moderne Galerie, ein Muss für alle Liebhaber der Malerei vom 19. bis 21. Jahrhundert.

Museen in der Region

Die für das Saarland prägende Epoche des Bergbaus präsentiert das direkt an der deutsch-französischen Grenze gelegene  Musée Les Mineurs in Petite-Rosselle. Dazu passt ein Abstecher zum  Weltkulturerbe Völklinger Hütte, einer einzigartigen Erlebniswelt in einem der damals weltweit größten Eisenwerke. Eher klein, dafür fein sind die Sammlungen der beiden Regionalmuseen  Saarländisches Uhrenmuseum und  Glas- und Heimatmuseum Warndt

Historisches Museum
Museum in der Schlosskirche