24. und 25. Juni 2016 - Rotationen geht in die 2. Runde – MusikLichtSpiele Saarbrücker Schloss

Neuauflage des erfolgreichen Silent Concerts mit Animationen und Live-Musik

Nach dem Erfolg des Projekts Rotationen am Kulturort Saarbrücker Schloss im Juli vergangenen Jahr gibt es am 24. und 25. Juni 2016 eine Neuauflage des Live-Visual-Concerts. Die „Rotationen 2016 – MusikLichtSpiele Saarbrücker Schloss“ zeigen erneut außergewöhnliche Inszenierungen für die Fassade des Saarbrücker Schlosses, die im Rahmen eines interdisziplinären, hochschulübergreifenden Projekts von Studierenden der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) und der Hochschule für Musik Saar (HfM Saar) in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Medieninformatik der Universität entwickelt wurden. Ab 22 Uhr werden Filme, Visuals und Animationen an die Schlossfassade projiziert, begleitet von live improvisierter Jazz-Musik, die über kabellose Kopfhörer übertragen wird. Nach Abschluss des Live-Visual-Concerts können die Besucherinnen und Besucher ab 24 Uhr selbst mit ihrem Smartphone die Animationen an der Schlossfassade steuern. Der Regionalverband Saarbrücken, dessen Verwaltungssitz das Saarbrücker Schloss ist, unterstützt als Veranstalter das Projekt.

Weit über 8.000 junge und alte Menschen haben im vergangenen Jahr die Rotationen am Schloss miterlebt. Die Studierenden haben sich auch für die Neuauflage 2016 wieder spannende Animationen für die Schlossfassade ausgedacht: Fantastische Märchenwelten, traumhafte Unterwasserszenarien, virtuelle Tanz-Sequenzen, eindrucksvolle Lichtmalerei oder eine interaktive Wiese, auf der die Besucherinnen und Besucher selbst Blumen säen können. Neu im diesem Jahr wird sein, dass eine Moderatorin die verschiedenen Projektionen ankündigt und inhaltlich verbindet. Auch für die „Stille Nacht“, in der alle Gäste auf dem Schlossplatz mit ihrem eigenen Smartphone selbst aktiv werden können, haben sich die Studierenden überraschende interaktive Mitmach-Projektionen ausgedacht.

Wichtiger Hinweis: Für das „Silent Concert“ stehen 4.000 Kopfhörer zur Verfügung, die ab 20 Uhr auf dem Schlossplatz vor dem Historischen Museum Saar gegen ein Pfand in Höhe von 20 Euro ausgegeben werden. Es wird darum gebeten, das Pfandgeld möglichst passend zu bezahlen und die Kopfhörer erst gegen 22 Uhr einzuschalten. Die Rückgabe der Kopfhörer ist bis 1.30 Uhr möglich. Kopfhörer vor der Rückgabe bitte wieder ausschalten.

Weitere Infos unter: www.rotationen.saarland oder www.rvsbr.de/rotationen oder www.facebook.com/Regionalverband

 Hier gehts zur Bildergalerie von Rotationen 2015.

Infos zur Interaktion mit dem Smartphone ab 24 Uhr:

Nach einer kurzen Pause startet dann gegen 24 Uhr der interaktive Teil, bei dem die Besucherinnen und Besucher mit ihrem Smartphone Illuminationen selbst steuern können. Das funktioniert so: Ab Mitternacht können Besucher die mobile Datenverbindung ihrer Smartphones aktivieren und in einem Webbrowser die Seite interaktiv.rotationen.org aufrufen. So kann jeder Besucher zum Beispiel Selfies auf der Schlossfassade posten oder dort selbst eine virtuelle Blume „sähen“.

Organisatorische Hinweise:

Während der Veranstaltung stehen Ihnen die Toiletten im vhs-Zentrum (Eingang neben Café am Schloss) zur Verfügung.

Bitte schalten Sie die Kopfhörer erst gegen 22 Uhr ein. Die Lautstärke können Sie individuell einstellen. Sie können die Kopfhörer bis spätestens 1.30 Uhr wieder zurückgeben. Bitte schalten Sie die Kopfhörer vor der Rückgabe wieder aus. 

Das „Parkhaus am Schloss“ hat seine Öffnungszeiten an beiden Veranstaltungsabenden bis 2 Uhr nachts verlängert.

In diesem Jahr wird es zwar keinen Livestream geben, aber das Live-Event wird aufgezeichnet.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden werden an den Veranstaltungsabenden gerne an den Stationen der Kopfhörerausgabe entgegengenommen.

Video von der Premiere "Rotationen" am Freitag, 10. Juli 2015 (100 Minuten)

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo:

„Wir haben die Rolle des Veranstalters gerne übernommen, weil hier Studierende mehrerer Hochschulen ihr künstlerisches Schaffen ans Saarbrücker Bürgerschloss und damit in die Stadt hinein tragen. Auch die besondere Geschichte des KulturOrtes Saarbrücker Schloss wird von den Studierenden künstlerisch beeindruckend umgesetzt. Dies ist ein kulturelles Highlight, mit dem sich unsere Region auch nach außen hin als lebenswert und innovativ präsentiert.“

Weitere Informationen unter www.rotationen.org und auf der  Facebook-Veranstaltungsseite.