Friedhofs-, Bestattungs- und Leichenwesen

Das Gesundheitsamt überwacht die hygienischen Verhältnisse in Leichenhallen und Krematorien, sowie bei Aufbahrung oder Ausgrabungen von Leichen zwecks Umbettung, nachträglicher Feuerbestattung oder Überführung.

Zuständige Behörde für die Neuanlage, Erweiterung, Schließung und Entwidmung von Friedhöfen oder privaten Bestattungsplätzen ist das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien.

War die oder der Verstorbene zum Zeitpunkt des Todes an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit erkrankt, deren Erreger beim Umgang mit der Leiche übertragen werden können oder besteht der Verdacht einer solchen Erkrankung, werden durch das Gesundheitsamt die erforderlichen Schutzmaßnahmen vorgeschlagen.

Die Ruhezeit auf den einzelnen Friedhöfen wird durch den Friedhofsträger im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt festgelegt und richtet sich nach der Verwesungsdauer der Leiche.

Jeder Friedhofsträger regelt durch eine Satzung Art, Umfang, Gestaltung und Zeitraum der Nutzung seines Friedhofes und dessen Einrichtungen. Die Satzung kann beim jeweiligen Friedhofsträger eingesehen werden.