Pressemeldungen zu und über Fairtrade

Peter Gillo wird Mitglied im Fair-Handelszentrum

Regionalverbandsdirektor tritt Genossenschaft Fair-Handelszentrum Südwest bei

Die Anrede Genosse ist Regionalverbandsdirektor Peter Gillo schon seit langem gewohnt. Schließlich ist das die übliche Bezeichnung für die Mitglieder seiner Partei. Jetzt wird der Regionalverbandsdirektor aber auch noch Mitglied der Genossenschaft Fair-Handelszentrum Südwest.

Das Fair-Handelszentrum, im Saarbrücker Handwerkerpark gelegen, ist eine regionale Vetriebsstelle für fair gehandelte Produkte aus aller Welt. Die Form der Genossenschaft wurde gewählt, um sich an die Kooperativen der Handelspartner in den Entwicklungsländern anzulehnen. Mitglieder sind neben zahlreichen natürlichen Personen die Weltläden und Aktionsgruppen zum fairen Handel.

Peter Gillo möchte mit seiner Mitgliedschaft den Gedanken des fairen Handels unterstützen: „Der faire Handel spielt in unserer Region eine immer größere Rolle: Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist vor wenigen Monaten zur ‚Hauptstadt des Fairen Handels 2015’ ernannt worden. Die Universität des Saarlandes darf sich als erste Hochschule Deutschlands Fairtrade-University nennen. Mit dem Gymnasium am Rotenbühl und der Gemeinschaftsschule Bellevue haben bereits zwei Schulen in unserer Trägerschaft den Titel Fairtrade-School erhalten. Im Regionalverband wirken viele Kräfte engagiert zusammen, um für gerechtere und nachhaltigere Lebensbedingungen in anderen Teilen der Welt zu sorgen.“

Im diesem Jahr möchte der Regionalverband offizieller Fairtrade-Kreis werden. „Dabei wollen wir auch nach außen hin Akzente setzen“, so der Regionalverbandsdirektor, „vor allem als Schulträger, in unseren Jugendzentren und in unseren Kommunen.“ Hier habe es sich bewährt, vor Ort in den Gemeinden das Gespräch zu suchen. Dabei kommen Vertreterinnen und Vertreter von örtlichen Vereinen, Schulen, Kirchen, Handel und Gewerbe, Kindertagesstätten und Jugendzentren aus einer Kommune zusammen. Diese kreativen Zusammenkünfte haben in Quierschied, Kleinblittersdorf und Völklingen bereits viele neue Ideen und Impulse hervorgebracht.

„Mit meiner Mitgliedschaft möchte ich für den Gedanken des fairen Handels werben und die Bürgerinnen und Bürger ermuntern, sich mit uns gemeinsam auf den Weg zu machen, das Thema Fairer Handel in ihrem Stadt- bzw. Gemeindeleben zu verankern“, so Peter Gillo abschließend.