Gymnasien im Regionalverband

Beim Gymnasium ist das eigentliche Ziel der Erwerb des Abiturs. Hier soll das Kind vor allem gezielt auf ein wissenschaftliches Studium vorbereitet werden. Natürlich ist auch ein Zugang zu berufsbezogenen Bildungsgängen möglich.

Allgemein formuliert das Ministerium für Bildung, dass Eltern ihr Kind unter der Voraussetzung auf ein Gymnasium schicken können, dass das Kind belastbar sei und sie ihm das Abitur bereits nach 8 Jahren zutrauen.

Eine besondere Schulform unterhält der Regionalverband Saarbrücken am Deutsch-Französischen-Gymnasium Saarbrücken. Hierbei handelt es sich um eine binationale Begegnungsschule mit deutschen und französischen Lehrkräften. Abschluss ist ein deutsch-französisches Abitur mit uneingeschränkter Studienberechtigung in beiden Ländern.

Neben den 9 Gymnasien gibt es auch noch drei reine  Oberstufen-Gymnasien in Trägerschaft des Regionalverbandes und  zwei weitere Gymnasien anderer Träger im Regionalverband.