Betreuungsbehörde

Betreuung hilft volljährigen Personen, die auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelische Behinderung ihre rechtlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen können.
Die Hilfe erfolgt durch gerichtliche Bestellung einer Person, die die Betroffene/den Betroffenen unterstützt und rechtlich für sie/ihn handeln kann.
Das Betreuungsgesetz stellt das Recht der Betroffenen auf weitestgehende Selbstbestimmung in den Vordergrund.

Aufgaben der Betreuungsbehörde:

Wir

  • beraten und unterstützen Betreuerinnen/Betreuer und Bevollmächtigte bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben
  • sorgen für ein ausreichendes Angebot zur Einführung und Fortbildung der Betreuerinnen/Betreuer
  • werben Menschen, die als Betreuerinnen/Betreuer bestellt werden sollen
  • fördern die Aufklärung über Vollmachten und Betreuungsverfügungen
  • beglaubigen Unterschrift oder Handzeichen auf Versorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
  • unterstützen die Amtsgerichte in Betreuungsverfahren und schlagen geeignete Betreuerinnen/Betreuer vor
  • fördern und unterstützen die Arbeit der Betreuungsvereine

Betreuungsbehörde berät jetzt auch in Sulzbach und Riegelsberg

Die Betreuungsbehörde des Regionalverbands Saarbrücken bietet den Bürgerinnen und Bürgern in Sulzbach und Riegelsberg zweimal monatlich Beratungsgespräche rund um die Themen Vorsorgevollmacht, Betreuung und Betreuungsverfügung an. Und zwar jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 13.30 bis 15.30 Uhr im Rathaus Sulzbach (Zimmer 108) sowie jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 13.30 bis 15.30 Uhr im Riegelsberger Rathaus (Zimmer 027).

Es wird um vorherige Terminabstimmung gebeten: Für Termine in Sulzbach telefonisch bei Andreas Becker unter 0681 506-5343 und für Termine in Riegelsberg bei Ursula Holz unter 0681 506-5341.