Schulpsychologische Hilfe

Der Schulpsychologische Dienst hat die Aufgabe, durch Diagnose und auf die Schule bezogene Therapie Schüler, Erziehungsberechtigte und Lehrer bei der Vermeidung und Überwindung von besonderen Schulschwierigkeiten zu unterstützen. Dies geschieht insbesondere durch Beratung, Förderung und in Einzelfällen auch durch weiterführende Betreuung.

Der Schulpsychologische Dienst kann von jedem kostenlos in Anspruch genommen werden. Wir beraten unabhängig, neutral und unterliegen der Schweigepflicht.

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler bei pädagogischen und psychologischen Problemen in der Schule durch Beratung, gezielte Förderung und in Einzelfällen weiterführende Betreuung.

Wir beraten Erziehungsberichtigte, Lehrkräfte sowie alle am Thema schulischer Bildung Beteiligter bei Lern- und Leistungsproblemen, Verhaltensauffälligkeiten sowie Persönlichkeits- und Entwicklungsstörungen und Konflikten in der Schule. Speziell sind wir Ansprechpartner bei Lese- und Rechtsschreibstörung, Rechenstörung sowie Hochbegabung.

Wir beraten bei Fragen zur Schullaufbahn, Wahl der Schulart und unterstützen bei der Berufswahl. Wir unterstützen und beraten bei Fragen zu sonderpädagogischem Förderbedarf, Ein- sowie Umschulungen. Wir wirken mit im Klärungsprozess von Sachverhalten im Zusammenhang von Kindeswohlgefährdung.

Wir führen Fortbildungen für Lehrkräfte und Schulleitungen durch. Wir sind Ansprechpartner bei Fragen zum Thema psychische Gesundheit von Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften. Wir unterstützen und begleiten Schulen in Krisensituationen.